Mo, 29, August 2011

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Mo, 29, August 2011

Beitragvon Artemisia » 29. Aug 2011, 10:21

.

Nachdem es ja nun am Sonntag in Djuma geregnet hatte,
gab es heute morgen wieder einen sehr interessanten Drive.

Er begann damit, dass Marc Löwenspuren folgte, aber er verlor sie am
Ende und konnte nicht ausmachen, wohin die Löwen gelaufen waren.
Stattdessen sahen wir zuerst eine Gruppe Kudus

Bild

und dann einen Schlangenadler im Baum.

Bild

Dann trafen wir auf eine Herde von etwa 250 - 300 Büffeln.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Danach sahen wir eine Gruppe Nyalas, einer von ihnen ein junger Bock,

Bild

und ein wenig versteckt im Gebüsch eine Mutter mit sehr kleinem Jungtier.

Bild

In der Nähe saß ein Geier im Baum, es war wohl einer von denen,
die dort seit langem ihr Nest haben und immer wieder brüten.

Bild

Es war gemeldet worden, das Karula mit ihren beiden Jungen
an einem Kill nahe des Gowrie Gates seien. In ihrer Begleitung
ein vierter Leopard, dessen Name anfänglich Marc nichts sagte.
Er meinte, Graham habe ihn "Luangwe" genannt, aber er wüßte
nicht, welcher Leopard gemeint sei. Zuschauer klärten ihn auf!

Eigentlich wollte Marc gar nicht dort hin fahren, weil er meinte, es
gäbe dort kein Funksignal, aber da wir noch reichlich Zeit hatten,
versuchte er es. Auf dem Weg dahin sahen wir an Gowrie Dam
einen Waran und einen Hamerkop, die es offenbar beide
auf den gleichen Frosch abgesehen hatten.

Bild

Als wir bei den Katzen ankamen, war Xivindzi auf dem Baum und fraß,
unter dem Baum konnte man so eben zwei Leoparden sitzen sehen.

Bild
Bild
Bild

Erst als sich der eine Leopard (Karula) ins Gras legte, und
der andere weg ging, erkannte man, dass dieser Induna war,
der sich nun zum Verdauen nun auf einem Termitenhügel legte.

Bild
Bild
Bild

Xivindzi war an ihrem großen Bruder sehr interessiert . . .

Bild
Bild

. . . und irgendwann beschloss sie, ihm Gesellschaft zu leisten.
Man sah noch, wie sie den Baum verließ und zu ihm ging,
dann verloren wir das Signal und das Bild wurde schwarz.

Bild
Bild
Bild

Wir hörten Marc reden "Bild, komm zurück!", aber als es kam,
konnten wir Xivindzi nur noch vom Termitenhügel verschwinden sehen.

Bild

Marc sagte, sie hätten Nase an Nase da gestanden, und weil
auch ein wenig gebrummt und geknurrt wurde, zog sie sich zurück.
Induna blieb dennoch gelassen auf seinem Ruheplatz liegen
und auch für Karula bestand keinerlei Anlass zur Besorgnis.

Bild
Bild
Bild

Nur das junge Männchen hatte sich wieder irgendwo versteckt
gehalten, ihn haben wir überhaupt nicht zu Gesicht bekommen.


Wenn schon nicht real dabei, Bild dann doch zumindest virtuell!
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 888
Registriert: 10.2009
Wohnort: Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Re: Mo, 29, August 2011

Beitragvon Artemisia » 29. Aug 2011, 16:51

.

Tagsüber gab es wirklich nicht viel zu sehen heute, die Nilgänse,

Bild

den Reiher und die Hamerköppe.

Bild
Bild

Gegen Mittag kamen dann kurz ein paar Kudus und die Wasserböcke,

Bild

und etwas später dann auch die Warzenschweine.

Bild

Der PM-Drive begann leider mit einer technischen Störung,
bedeutet, er fing erst etwa eine halbe Stunde später an und
auch zwischendurch gab es immer wieder Unterbrechungen.

Das erste was wir sahen, als die Hälfte der Zeit fast vorüber,
war der Zebrahengst, mit seiner kleinen Familie im Gebüsch.

Bild
Bild

Doch dann kam eine weitere Überraschung des Tages, die
für die Verzögerungen zu Beginn entschädigte: Die Tsalalas!

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Marc wollt, bevor die Löwen aufbrechen, kurz noch nach ein paar
Nashörnern in der Nähe sehen, fand sie aber auf die Schnelle nicht.
Wir warfen einen Blick auf die Sonne und fuhren zurück zu den Löwen.

Bild

Die Löwen waren noch da, wo wir sie knapp eine halbe Stunde zuvor
verlassen hatten, schienen aber in der Ferne etwas entdeckt zu haben.
es waren die Nashörner, die Marc nicht gefunden hatte, sagte man uns.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Dann brachen sie allem Anschein nach doch zur Jagd auf
und so konnte Marc keinen Scheinwerfer auf sie richten.
Wir fuhren noch eine Weile hinter ihnen her, aber als noch
Fahrzeuge von außerhalb dazu kamen, beenden wir den Drive.

Am Waterhole saß wieder der Uhu und schrie durch die Nacht.

Bild
Bild

Wenn schon nicht real dabei, Bild dann doch zumindest virtuell!
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 888
Registriert: 10.2009
Wohnort: Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Re: Mo, 29, August 2011

Beitragvon Artemisia » 29. Aug 2011, 19:49

.

Inzwischen ist auch das Video mit der fehlenden "Begegnung" erschienen.
Becky hatte gefilmt, was wir in dem Moment nicht sehen konnten.

Bild
Bild

Auf Facebook kann man es sich ansehen, im Moment aber scheinbar nur dort.


Wenn schon nicht real dabei, Bild dann doch zumindest virtuell!
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 888
Registriert: 10.2009
Wohnort: Ndrh.
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Wild Earth Djuma"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron