Di, 22. bis Fr, 25. November 2011

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Di, 22. bis Fr, 25. November 2011

Beitragvon Artemisia » 26. Nov 2011, 00:55

.

Ich muss gestehen, dass ich kaum in der Lage war, über die letzten Tage
unserer Safari-Erlebnisse zu berichten. Zu sehr bewegte mich das nahe Ende,
und zu sehr fürchte die kommende Leere, die bei mir zweifelsfrei entsteht.

Ich gehe zwar davon aus, dass sich jeder einzelne selbst informiert hat,
ob bzw. was es in den letzten Stunden zu sehen gab, aber auch ich möchte
mein Kapitel abschließen, und berichten, was bis zum Ende zu sehen war!

Bild

Die letzten drei Tage unserer Safari-Epoche waren ja recht regenreich, und so fiel
leider ein Teil der verbliebenen Fahrten sprichwörtlich ins Wasser. Marc und Tara
unterhielten uns aus der Zentrale, beantworteten Fragen, sprachen über ihre Pläne.

Am Dienstag Morgen, als der Regen für eine Weile unterbrach, nutzte Tara
die Gelegenheit für eine kleine Runde ums Lodge-Gelände herum, wo sie
außer einer Gruppe junger Giraffen nach einiger Suche auch Xivambalana fand.

Bild
- Für Bilder hier klicken! -

Auch am Nachmittag des 22. ließ der Regen zwischenzeitlich soweit nach, dass wir
noch für knapp eine Stunde raus fahren konnten. Sebastien, der seinen letzte Tag
an der Kamera hatte, hätte Teddy gern noch einmal gesehen, doch wir fanden nur
ein paar Büffel und Impalas, und am Ende sahen wir Induna kurz vorüber laufen.

Bild
- Für Bilder hier klicken!

Nachts gab es ein schweres Unwetter, dessen Folge ein mehrstündiger Stromausfall
war und heftiger Regen, der bis zum Nachmittags anhielt. Immerhin konnten wir
danach einen vollständigen PM-Drive erleben. Wir sahen die Giraffengruppe und
ein paar alte Dagga Boys. An Gowrie Dam suchte Marc nach einem "verlassenen Kill",
der sich im Nachhinein als Teil der Fliesunterlage zur Dammbefestigung herausstellt.
Am Ende sahen wir am Buffelshoek Dam noch einmal die komplette Gänseschar
und eine nervöse kleine Büffelherde erschien und verschwand auch sofort wieder.

Bild
- Für Bilder hier klicken! -

Das trockene Wetter hielt sich die Nacht über, so dass unser letzter AM-Drive
am Donnerstag Morgen wie gewohnt gestartet wurde. Er begann mit einer
toten Babyimpalaim Baum, von einer Katze war leider nichts zu sehen. So ging
die Fahrt weiter und führte uns zu den Tsalalas, die sich verabschieden wollten.
Kurz vor Schluss fuhren wir noch einmal Richtung Buffelshoek, wo ein Leopard
gesehen wurde: Induna erwies uns noch einmal kurz die Ehre. Richtig Abschied
nehmen wollte er jedoch offensichtlich nicht, sondern verschwand über die Grenze.

Bild
- Für Bilder bitte hier klicken!

Mittags fing es plötzlich wieder an zu regnen, und zu allem Überfluss fiel irgendwann
auch noch der Strom aus. Zwar wurde der Generator in Betrieb genommen, so dass
zumindest der Computer funktionierte, an einen Drive war jedoch nicht zu denken.

Bild

So verbrachten wir den Nachmittag damit, Bilder auszutauschen und zusammen
in Erinnerungen zu schwelgen. Irgendwann teilte Tara mit, man habe beschlossen,
die endgültig letzte gemeinsame Fahrt auf den nächsten Morgen zu verlegen.

Bild

Wenn schon nicht real dabei, Bild dann doch zumindest virtuell!
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 888
Registriert: 10.2009
Wohnort: Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Di, 22. bis Fr, 25. November 2011

Beitragvon Artemisia » 26. Nov 2011, 03:29

.
Bei der definitiv letzten Fahrt hatten Tara und Marc die Kamera auf Automatik
eingestellt und gemeinsam im vorderen Bereich des Gandas Platz genommen.
Solange es nichts zu sehen gab, behielten sie die Plätze, ansonsten wechselten
sie sich mit Fahren und Kameraführung ab, so dass jeder seinen Einsatz hatte.

Bild

Sie fuhren die beliebtesten und meistbesuchten Plätze der Reihe nach ab,
und versuchten, so viele Tiere wie möglich für uns einzufangen: Floppy Ear
mit ihren Jungen, Giraffen und Büffel, ein Flusspferd, Zebras und Impalas
und jede Menge Vögel, Käfer und Insekten und andere Kleintiere.
Nur von den Katzen ließ sich an diesem Morgen keine mehr blicken.

Bild
- Für Bilder bitte hier klicken!

Ich hoffe sehr, dass dies kein Abschied für immer war, sondern dass es
irgendwann - wenn auch auf eine etwas andere Art - weiter gehen wird.
Bis dahin werde ich hier hin und wieder Bilder der Waterhole Cam hier
einstellen und natürlich Informationen über die Tiere zusammen tragen.

Wenn schon nicht real dabei, Bild dann doch zumindest virtuell!
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 888
Registriert: 10.2009
Wohnort: Ndrh.
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Wild Earth Djuma"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron