Di, 20. September 2011

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Di, 20. September 2011

Beitragvon Artemisia » 20. Sep 2011, 06:48

.

Zuschauer hatten Marc vor Beginn des Drives auf die Löwen hingewiesen,
und er fand auch Spuren, allerdings die, eines männlichen Löwen, und
die führten in entgegengesetzte Richtung! Er überließ das Suchen den
Guides der Lodges und widmete sich den Elefanten, die er entdeckt hatte.
*
Es war eine Herde, die wir auch schon öfter beobachtet hatten, die, mit
den vielen schlappohrigen Kühen und Kälbern, und sie gruben nach Wasser,
tranken aus den Gruben und die Kleinen spielten darin.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Wir verließen die Elefanten nach etwa anderthalb Stunde
und fuhren zum Geiernest, wo man heut aber nichts sah.
Inzwischen waren Meldungen eingegangen, dass die Löwen
weiter über die Grenze nach Torchwood gezogen sind, und dass
Inkanyeni in Buffelshoek an einem Duiker-Kill gesehen wurde.

Dann kam Marc der nächste Elefant entgegen und er führte uns
zum Rest der Herde. Diese Gruppe war mit Fressen beschäftigt.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Nach kurzer Zeit fuhren wir weiter zum Buffelshoek Dam,
wo wir sicherlich nur einige der Hippos sahen,

Bild
Bild

Als bereits um viertel nach acht die Akkus zu piepen begannen
musste Marc den Morning Drive wieder vor der Zeit beenden.

Bild
Auf das Bild klicken um die Safari zu sehen!

Wenn schon nicht real dabei, Bild dann doch zumindest virtuell!
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 888
Registriert: 10.2009
Wohnort: Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Re: Di, 20. September 2011

Beitragvon Artemisia » 20. Sep 2011, 15:27

.

Heute waren zwei Schulklassen mit auf dem Drive, so hat Marc
ein Gnu-Gehörn mitgebracht, um zu zeigen, wie es aufgebaut ist.

Bild
Bild
Bild

Im Vorüberfahren warfen wir einen Blick auf die
Magpie-Familie, die zusammen in deinem Baum saß.

Bild

Bei den Zebras im Anschluss daran blieb er wieder stehen um
auf die individuelle Zeichnung der einzelnen Tiere hinzuweisen.

Bild
Bild
Bild

Bei den Zwergmangusten hielten wir auch nur kurz . . .

Bild
Bild

. . . dann fuhren wir zum Treehouse Dam zu einer Büffelherde.
Die Tiere waren weit verstreut, aber es waren mehrere Hundert.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Auch dort hielt sich Marc nur kurze Zeit auf, denn er wollte
unbedingt noch die Leoparden sehen, bevor es dunkel wird.
Wir fanden nur Xivindzi im Grad liegend und dösend vor.

Bild
Bild
Bild
Bild

Dann hatte sie etwas gehört, stand auf und schlich sich in gut
eingeübter Katzenmanier an etwas, das wir nicht sahen, heran.
Floppy Ear lag nicht weit von ihr, beide namen keine Notiz voneinander.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Sie wanderte viel umher, schaute hier, schnupperte dort, und man dachte immer
mal, sie würde irgendwo den Bruder oder die Mutter treffen, aber sie blieb allein.

Bild
Bild
Bild
Bild

Da die Akkus irgendwann unaufhörlich piepten, beendete Marc den Drive.

Bild

Kurz vor dem Ende wurde bekannt gegeben, dass die Wildhunde
in Djuma unterwegs waren. Marc zog es vor, bei Xivindzi zu bleiben,
anstatt die laufenden Hunde zu suchen und dann doch zu verfehlen.

Bild
Auf das Bild klicken, um die Safari zu sehen!


Wenn schon nicht real dabei, Bild dann doch zumindest virtuell!
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 888
Registriert: 10.2009
Wohnort: Ndrh.
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Wild Earth Djuma"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron